Veranstaltungen

Internationales Ökumenisches Seminar

Sommerseminar

Seit 1966 veranstaltet das Institut internationale ökumenische Sommerseminare in Strasbourg, um die Ergebnisse und Durchbrüche der ökumenischen Bewegung einem weiteren Publikum mitzuteilen. In über fünf Jahrzehnten haben die Sommerseminare eine große Reihe von Themen behandelt, wie Maria, Liturgie, Sakramente, Ethik, Beziehungen zwischen Kirche und Staat sowie Mission. Teilnehmer aus der ganzen Welt versammeln sich während einer Woche, um Vorträge von Fachleuten zu hören. Es gibt gemeinsame Andachten, vorzügliches Essen und einen Ausflug ins Elsass, zu dem ein Museumsbesuch und eine Weinprobe gehören.

Sommerseminar 2022: “Getrennt vereint: Ökumene im digitalen Raum.”

Sommerseminare

55. Internationales Ökumenisches Seminar 2022 abgesagt

Zu unserem großen Bedauern kann das vom 4.-8. Juli 2022 geplante Sommerseminar aufgrund der veränderten personellen Situation im Institut nicht stattfinden. Wir hoffen, dass wir im Jahr 2023 wieder eine ...

55. Internationales Ökumenisches Seminar 2022

Getrennt vereint – Ökumene im digitalen Raum. Der Megatrend der Digitalisierung beeinflusst alle Bereiche der Gesellschaft. Arbeitsformen, Begegnungen, das Alltagsleben … werden weltweit mehr und mehr auf digitale Abläufe umgestellt. ...

54. Internationales Ökumenisches Seminar 2021

Ökumenischer und interreligiöser Dialog. Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Moderne Gesellschaften sind plural – nicht nur, aber auch in religiöser Hinsicht. Gerade die drei großen monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam kommen ...

53. Internationles Ökumenisches Seminar 2019: Lehre trennt – Spiritualität eint?

Das Thema des diesjährigen internationalen ökumenischen Sommerseminars, das das Institut für Ökumenische Forschung in Strasbourg vom 3. bis 10. Juli veranstaltete, lautete: „Lehre trennt – Spiritualität eint?“ In seinem Einführungsvortrag ...

Studienkurs

"Lutherisch sein heißt ökumenisch zu sein". So formuliert es der Lutherische Weltbund als prominente Selbstverpflichtung lutherischer Identität. Demgegenüber wird Ökumenische Theologie an Universitäten oder theologischen Ausbildungsstätten nur selten in der wünschenswerten Breite gelehrt.

Daher bietet das Ökumenische Institut in regelmäßigen Abständen den "Ökumenischen Studienkurs" an. Zielgruppe sind lutherische Theologen, in der Regel Pastoren und Pastorinnen oder fortgeschrittene Studierende mit guten Kenntnissen der lutherischen Theologie. Die Beauftragung durch die jeweilige Kirche ist Teilnahmevoraussetzung.

Der Studienkurs führt anhand von Texten und kirchengeschichtlich bedeutsamen Dialogergebnissen -- an denen das Institut meist beteiligt war -- in die Grundfragen der Ökumene einerseits, in Theorie und Praxis der Dialoge andererseits ein und reflektiert diese auf dem Hintergrund der lutherischen Theologie und der Erfahrungen der Teilnehmer.

Der Austausch über die eigenen ökumenischen Erfahrungen und die Situation in den jeweiligen Heimatkirchen ist wichtiger Bestandteil des Studienkurses, der so neben der theologischen Arbeit auch zur Vernetzung innerhalb der weltweiten Gemeinschaft des LWB beiträgt.

Kooperationstagungen

Seminar „Studying Luther in Wittenberg”

In Zusammenarbeit des Instituts für Ökumenische Forschung mit dem LWB Zentrum Wittenberg werden die Seminare „Studying Luther in Wittenberg“ jedes Jahr im November als zweiwöchiges Seminar angeboten. Der Gedanke ist, eine begrenzte Gruppe (maximal 20) lutherische Pfarrerinnen und Pfarrer aus der ganzen Welt für diese Zeit in Wittenberg zu einer Lebens- und Studiengemeinschaft zusammenzubringen, um Martin Luther in seinen Schriften besser kennenzulernen und miteinander zu erörtern, was seine Botschaft heute in den verschiedenen lutherischen Kirchen bedeuten könnte.

Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir Sie über interessante Veranstaltungen und andere Neuigkeiten aus unserem Institut.

Spenden

Über unseren Förderverein können Sie die Tätigkeiten des Instituts unterstützen und einzelne Projekte fördern.

DE